Samstag, 1. Dezember 2012

1. Dezember - Süsse Düfte

Guten Morgen Ihr Lieben,

endlich ist er da, der 1. Dezember und nun kann man öffentlich und ohne verstohlene Blicke Weihnachtslieder spielen lassen und lauthals mitsingen. Ach, wie liebe ich diese wunderschöne Zeit im Jahr. Und wenn man sich vom Stress nicht auffressen lässt, dann kann man diese paar Wochen auch richtig geniessen.

Aber nun zu unserem ersten Kalendertürchen. Ich habe einen Christstollen gebacken. Mein Respekt vor dieser Aufgabe war schon gross, aber total unbegründet. Das Rezept war wirklich einfach und es schmeckt wunderbar. Für den ersten Christstollen in meinem Leben sieht er auch noch ganz gut aus.... bisschen flach vielleicht. Egal!!!! Er ist lecker und das ist die Hauptsache.



Entschuldigt die Qualität der Bilder, aber das erste wurde aufgenommen Donnerstagnacht um 12 Uhr und das andere gestern im Büro, bevor sich die Kollegen drauf gestürzt haben :-)

Und hier das Rezept:

560g Mehl
2 Eier
1 Würfel Hefe
100g Zucker
200g weiche Butter
1 Prise Salz
250g Milch
35g Zitronat
35g Orangeat
50g Mandeln gehobelt
4 Tropfen Bittermandelöl
1 geriebene Zitronenschale
1 Messerspitze Zimtpulver
1 Messerspitze Muskatnuss
1 Messerspitze Ingwerpulver
1 Messerspitze Kardamom
160g Rosinen
60g Korinthen

Ich habe meinen Stollen im Thermomix gemacht, wofür ich das Rezept hier auch aufschreiben möchte. Selbstverständlich kann man es auch ohne Thermomix, mit der Hand oder einer herkömmlichen Küchenmaschine machen.

Zitronat und Orangeat in TM geben, 3 Sek. Stufe 7-8  zerkleinern – umfüllen (Topf muss nicht gereinigt werden).
Hefe mit Milch und Zucker in den TM geben, 3 Min. 37° Stufe 1 erwärmen. Mehl, Salz, Eier und weiche Butter dazugeben, zu Teig verarbeiten, Knetstufe   5 Min. Zitronat, Orangeat, Mandeln, Zitronenschale, Bittermandelöl, Zimt, Muskatblüte, Ingwer und Kardamom dazugeben und 2 Min. Knetstufe einarbeiten
Rosinen und Korinthen mit 1 EL Rum dazugeben und 2 Min. Knetstufe unterarbeiten.
Teig umfüllen und nochmals kurz durchkneten (im Originalrezept heißt es dazu, dass man den Teig mehrmals zerreißen und in die Schüssel knallen soll, was ich immer gemacht habe).Teig 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
Auf bemehlter Arbeitsfläche zu einer Rolle formen. Mit einem Nudelholz von der Mitte her nach einer Seite ausrollen, die dünne Seite mit kaltem Wasser einstreichen und dann die dicke Seite auf die Dünne Seite klappen.
Backblech mit Backpapier belegen, Stollen schräg auf das Blech setzen (ich habe gleich zwei Stollen aus dem Teig gemacht, einer wird entsprechend grösser). Mit zerlassener Butter bestreichen. Backofen vorheizen. Stollen bei 160° 55-60 Min. backen.
Den noch heißen Stollen nochmals mit Butter  bestreichen und mit Puderzucker bestäuben.
Der Stollen hält sich in Alufolie eingepackt und kühl gelagert (Keller oder Speisekammer) sicher 6 Wochen. 


Ich habe weniger Rosinen genommen, zum einen habe ich in der Schweiz bisher nur Sultaninen gefunden und die sind so hell, dass man sie im Teig kaum sehen kann und zweitens mag nicht jeden Rosinen so gerne. Aber auch ohne soviele Rosinen, es schmeckt!

Viel Spass beim Nachbacken... Ich wünsche euch einen wunderschönen 1. Dezember. Ihr findet mich heute wieder in meiner Küche - Plätzchenbacken.... 8 Sorten stehen auf dem Programm... Bin selber gespannt :-)

Liebe Grüsse,

Bea

Kommentare:

Susi hat gesagt…

Lecker Stolle! Ich liebe Stolle. Zwar habe ich bisher noch keine selbst gemacht, dafür aber meine Oma =) Die schmecken immer komplett anders als die gekauften; viel besser.
Jaja, der Stress. Leider kann man oft die tollste Zeit im Jahr nicht richtig genießen, weil man auf Arbeit Stress hat und zu Hause kommt dann der "Bastelstress" hinzu.
Weihnachtslieder höre ich schon seit zwei Wochen oder so *dumdidum*, aber ich liebe es einfach zu basteln und währenddessen diese Musik zu hören =)
Ich wünsche dir einen schönen ersten Advent und gutes Gelingen bei deinen Plätzchen.
Liebe Grüße
Susi

Annette22 hat gesagt…

hmmm, der sieht toal lecker aus.
Danke für das Rezwpt

liebe Grüße

Annette

Sue - bearhouse hat gesagt…

YUMMY, this looks delicious!!!


Sue

Lozzy hat gesagt…

sounds yummy, you making me hungary Bea x

Penny hat gesagt…

No fair. It's between meals and this makes me soooo hungry! :^)
Thank you for the recipe--it looks delicious. I am not a kitchen person, though. I may have to give the recipe to my hubby! LOL!
Hugs, Penny

mgoll88 hat gesagt…

Mhm der sieht ja total lecker aus, das rezept habe ich mir gleich mal abgespeichert, vielen Dank dafür!

LG
Michaela

Aenneken's Kreativwerkstatt hat gesagt…

Hallo liebe Bea,
mmhhhh... und wie der duftet... ich kann es förmlich riechen... Kompliment! An solche Aktionen wage ich mich garnicht erst ran.
LG-Antje